Ulrike Knobloch


THEATER

 

   
2016-20 THEATER MÜNSTER
   
2019/20 89/90 / Regie: Julia Prechsel 
 

Der gute Mensch von Sezuan / Die Hausbesitzerin                    Regie: Katrin Plögner

  Bonn ist eine Stadt im Meer (UA) / Vero S. / Regie: Simone Blattner
   
2018/19 Kasimir und Karoline / Erna / Regie: Frank Behnke
  Sugar - Manche mögens heiß! / Sugar                                          Regie: Dr. Ulrich Peters, Musik. Ltg.: Thorsten Schmid-Kapfenburg, Choreo: Jason Franklin, Sinfonieorchester Münster
 

Sein oder Nichtsein / Maria Tura / Regie: Christian von Treskow, Biomechanik: Tony De Maeyer

  Wilhelm Tell / Hedwig Tell, Gertrud Stauffacher                        Regie: Frank Behnke
   
2017/18 Die Widervereinigung der beiden Koreas / Ensemble             Regie: Anne Bader
  Everyman (Jederman) Rockoper / Paramour, Goods              Regie: Johannes Reitmeier, musik Ltg.:Thorsten Schmid-Kapfenburg, Choreo:Jason Franklin, Sinfonieorchester Münster,                    Band: Vanden Plas
  Ich bin wie ihr, ich liebe Äpfel / Frau Leila / Regie: Frank Behnke
  Falsch (DE) / Sis / Regie: Frank Behnke
  Die Katze auf dem heißen Blechdach / Mae / Regie: Frank Behnke
   
2017 THEATER NATUR FESTIVAL
  Hexenjagd / Elisabeth Proctor / Regie: Jannek Liebetruth
   
2016/17

La Revolution - Wir schaffen das schon                                          Abgeordnete des Adels, Journalistin, Camus, Hersch, Bürgerin           Regie: Stefan Otteni

  Love Heart Attack / musikalischer Soloabend                                  von Michael Barfuss und Ulrike Knobloch, Klavier: Martin Speight
  Wie es euch gefällt / Celia / Regie: Christian von Treskow
  Martinus Luther / Katharina von Bora, Tetzel, der Teufel                   Regie: Max Claessen
   
2016

THEATER NATUR FESTIVAL

  Die Räuber / Amalia / Regie: Jannek Libetruth
   
2015/16

Richard III / Königin Margret / Regie: Bettina Jahnke             Gastspiel im Globe Theater

  Das Appartment / Diverse / Regie: Thorsten Duit                      Band: The Appartments (Rynkowsky- Brüder), Choreo: Nicole Erbe
  Das doppelte Lottchen / Mutter, divers / Regie: Joerg Bitterich
  Bella Ciao! Lieder für eine gerechte Welt / mit Live- Band/              X-Das Herz der Revolution / Regie: Katharina Schmidt
   
2014/15 Für immer 27 / Musik. Abend zum Club 27 / Sängerin, Spielerin / Regie: Sebastian Zarzuzki, Klavier: Bartholomäus Pakulski
  Das fliegende Kind / Frau / Regie: Anna-Lena Kühner
   
2013/14 Faust hat Hunger und verschluckt sich an einer Grete / Anne    Regie: Bettina Jahnke
  Perplex / Ulrike / Regie: Peter Wallgram
  Noch ist Polen nicht verloren / Ensemble / Regie: Katka Schroth
  Die Nibelungen / Brunhild / Regie: Esther Hattenbach
  Kabale und Liebe / Lady Milford / Regie: Steffen Popp
   
2012/13 Der Kaufmann von Venedig / Portia / Regie: Catja Baumann      Gastspiel im Globe Theater Neuss
  Amadeus / Constanze Mozart / Regie: Antje Thoms
  Pinoccio / Füchsin / Regie: Joerg Bitterich
  Hiob / Deborah / Regie: Bettina Jahnke /                                           eingeladen zu NRW-Theatertreffen 2013
   
2011/12 DEUTSCHES NATIONALTHEATER WEIMAR
  Die Troerinnen/ Troerin, Chor / Regie: Konstanze Lauterbach
   
 2012 THEATER CHEMNITZ
  Herr mit Sonnebrille (UA) / SIE/ Regie: Mirja Biel und Joerg Zboralski
   
 2012 THEATER RUDOLSTADT
  Othello / Emilia / Regie: Carlos Manuel
   
 2011 THEATER OSNABRÜCK
  Das Dschungelbuch / Bagheera, Raksha / Regie: Lillih Leinenweber
   
2010/11 DEUTSCHES NATIONALTHEATER WEIMAR
 

Einige Nachrichten an das All / Die Conferencieuse /                   Regie: Annette Pullen / eingeladen zum Heidelberger Stückemarkt 2011

  Und den ganzen Kummer will ich auch / Liederabend im E-Werk / Leitung: Michael Wächter    
 

Kaspar Häuser Meer / Silvia / Regie: Maik Priebe

   
  Die Verschwörung des Fiesco zu Genua  / Berta / Regie: Wolfgang Engel    
  Geschichten aus dem Wiener Wald / Großmutter, Helene /             Regie: Nora Schlocker    
  Das Spielhaus / Rosa Nebel / Regie: Laura Linnenbaum    
  Die Dreigroschenoper / Lucy / Regie: Claudia Meyer /                      Musik.Ltg.: Hans-Jörn Brandenburg    
  Don Carlos / Mondecar, Metafigur / Regie: Felix Ensslin    
       
2006-09 THEATER MARBURG
 

Sing! Sing! Sing! / Die Andrewsisters / La Verne                       Regie: Manfred Gorr   

Sommer in der Hölle / Die Braut / Regie: Martin Neuhaus

Emilia Galotti / Gräfin Orsina / Regie: Karl Georg Kayser

Buddenbrooks / Toni / Regie: David Gerlach

Gripsholm / Lydia / Regie: Swentja Krumscheidt

Yesterday! Beatles-Musical / Brian Epstein, Ensemble /                    Regie: Manfred Gorr, musik Arrangements: Michael Fuchs, Band: Atomic B. and The Hugenots (u.a. Tom Götze, Jens Bürger, Micha Winkler)

   
2005 THEATER HOF
 

Mephisto / Barbara / Regie: Michael Blumenthal

   
2005 THEATER ALTENBURG/ GERA
 

Das singende klingende Bäumchen / Prinzessin / Regie: K.P. Fischer

   
2004 THEATERHAUS JENA
 

Margot und Hannelore / Hannelore / Regie: Christian von Treskow /

Impulse- Festival Preis 2004

Helges Leben / Das Rehlein / Regie: Claudia Bauer

   
2002/03 DEUTSCHES NATIONALTHEATER WEIMAR
 

Die Orestie / Klytaimnestra / Regie: Katja Paryla

Im Sommer in der Hölle / (Rimbaud, Gebrüder Grimm, Nick Cave - ein höllisch musikalischer Abend im E-Werk) / Höllenbraut /             Regie:Thomas Potzger

Baal / Schwester, Ensemble / mit Ben Becker, Blixa Bargeld /             Regie: Thomas Thieme

Faust a Factory / Factorybewohner / Regie: Hartmut Wickert

Die chinesische Nachtigall / Pa Fong / Regie: Elmar Gehlen

Bernada Albas Haus / Amelia / Regie: Grazyna Kania     

Lulu / Tänzerin / Regie: Stefan Märki                                              Choreo: Philippe Ducou und  Susanne Linke

Tanzprojekt & Performance mit Philippe Ducou und Susanne Linke       

Die nächste Unschuld / Bille / Regie: Florian Scholz  

Der Zauberer von Oz / Nordhexe, Ensemble / Regie: Katja Paryla    

   
2001 DEUTSHES NATIONALTHEATER WEIMAR
 

Schauspielstudio unter Leitung von Katja Paryla

2001 SOMMERTHEATER LEIPZIG
  Merlin oder das wüste Land / Hanne / Regie: Jan Jochimsky